Versandkostenfrei in Deutschland bis zum 15.06. - EARLY SUMMER DEALS - VERSAND INNERHALB VON 3 TAGEN

Finde was du suchst :)

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Rage Cage - Die Spielregeln, Aufbau, Tipps und Tricks zum Trinkspiel!

  • 3 Minuten Lesezeit

Das Trinkspiel Rage Cage hat spätestens vor 3 Jahren seinen Weg aus den USA zu uns nach Europa gefunden und erfreut sich seither größter Beliebtheit. Damit der Spielverlauf klar ist, haben wir hier in unserem Blog Beitrag, mal alle Regeln für euch zusammen gefasst und unsere Tipps und Tricks sowie Add-Ons aufgeschrieben. Cheers und Viel Spaß! 

 

Aufbau: Das braucht ihr zum Rage Cage spielen.

  • Einen Tisch (Muss kein BeerPong Tisch sein). 
  • Min. 20 BeerPong Becher, hier empfehlen wir natürlich die Nachhaltigen Boozie's Bier Pong Becher

 

  • Min. 6-12 Spieler 
  • Ausreichend Bier oder andere Getränke. Unsere Favoriten findest du hier.
  • 2 Beer Pong Bälle. (Finde unser BierPong Bälle Sparset hier) 

 

Ähnlich wie beim Beer Pong ist eine Daumenregel von 3-4 Bechern pro Mitspieler ausreichend. Man spielt ja schließlich mehrere Runden. Außerdem kann man, wenn man möchte und je nach Spieleranzahl die Bälleanzahl variieren, um mehr Action und Spielfluss zu kreieren.  

Zunächst füllt man alle Becher bis zum zweiten Strich ordentlich mit Bier auf. Auf keinen Fall solltet ihr hier am Flüssiggold sparen! Zum Aufbau platziert man alle befüllten Party Cups in der Tischmitte, sodass genug Platz (min. 20cm) zur Tischkante vorhanden ist, um spielen zu können.

 

Stellt die Becher entweder in Kreis Form oder länglich immer ca. 20 cm von der Tischkante entfernt, sodass genug Platz zum spielen vorhanden ist. 

 

Hier kannst du das Spiel mal in Action sehe

 

Ablauf vom Spiel Rage-Cage: 

1. Zwei gegenüberliegende Spieler nehmen sich einen aus der Mitte mit Bier Gefüllten Beer Pong Cup stoßen an, exen diesen und stellen ihn vor sich auf den Tisch. 

2. Diese Spieler versuchen dann mit den BeerPong Balls den Becher zu treffen. Dabei muss der Ball einmal auf dem Tisch aufkommen und dann in den Becher bouncen. Wenn das gelingt wird der Becher zum nächsten Spieler (im Uhrzeigersinn) gereicht, welcher dann ebenfalls versucht den Becher zu treffen. 

3. Dadurch entsteht ein Wettrennen zwischen beiden Bechern und den Werfern die nacheinander an der Reihe sind. Trifft ein Spieler beim ersten Wurf (= Perfect Ball) darf er seinen Becher einem beliebigen Spieler geben. Am meisten Sinn macht es, den Becher in die Nähe des anderen Bechers zu stellen. 

4. Wenn zwei Spieler nebeneinander am Werfen sind und der hintere Spieler in seinen Becher trifft, kann dieser seinen Becher in den Becher des nächsten Spielers (Spieler A) stellen. Spieler A muss sich dann ein Bier aus der Mitte greifen und austrinken, bevor er weiterspielen darf. Der Spieler der nach ihm an der Reihe gewesen wäre, greift sich den Becherstapel mit dem getroffenen Becher und führt das Game nach den vorher genannten Regeln fort. Nachdem Spieler A ausgetrunken hat, darf auch er nach den üblichen Spielregeln weitermachen und sofern er trifft, bevor der Folgespieler einen Treffer landet, kann wiederum Spieler A den Becher in den Becherstapel des Folgespielers stellen. So zieht sich eine einzige Verfolgungsjagd durch das gesamte Spiel. 

5. Sollte ein Becher aus der Mitte versehentlich getroffen werden, muss dieser ausgetrunken werden, bevor der schuldige Spieler weiterspielen darf.  

6. Alles wird solange wiederholt, bis der letzte Becher getrunken werden muss. Erst dann ist das unserer Meinung nach legendäre Trinkspiel beendet. 

Tipps und Tricks für Rage Cage: 

Rage Cage ist ein sehr dynamisches, schnelles Trinkspiel, bei dem man auch mal schnell den Überblick verliert. Du solltest also stehts hellwach sein und ein Manöver deines Feindes erwarten. Es kann schließlich jeden Moment sein, dass ein Gegner dir einen Becher hinstellt und du auf einmal unter Druck geratest. 

Um nicht direkt als Verlierer dazustehen, solltest du es vermeiden, in Richtung der gefüllten Becher in der Tischmitte zu werfen. So steigt das Risiko, dass versehentlich ein gefüllter Becher getroffen wird und dieser ausgetrunken werden muss. 

Add-Ons Rage Cage: 

Damit Rage-Cage nicht nur sinnlos saufen ist, kann man ein paar Zusatzregeln einbringen. Einfach um dem Spiel ein bisschen mehr Spice zu verleihen. 

 Death Cup: In der Mitte des Spiels wird ein Becher oder ein Shotglas platziert und  mit einer Spirituose nach Belieben befüllt. Der Verlierer, also der Spieler, welcher den letzten Becher trinken muss, trinkt zusätzlich einen Shot. 

Als zusätzliches Add-On kann die Regel "Ultimate Finish" angewandt werden. Sollte irgendjemand während des laufenden Spiels den Death Cup treffen oder umwerfen, muss diese*r Spieler*in alle übrig gebliebenen Becher austrinken. Somit ist das Spiel und eventuell auch der Abend (für den Verlierer) beendet. 

 

Gin-Tonic Rage Cage: Simpler "Hack". Anstatt mit Bier oder Wein spielt ihr das Spiel mit einem Getränk, welches eurem Geschmack entspricht. Cheers! 

 

Sonderregel: Anstatt die freie Platzierung des Bechers auf den ersten Versuch zu beschränken, kann auch eine höhere Anzahl von Versuchen festgelegt werden, um den Becher an eine beliebige Person weiterzugeben. So wird das Spiel insbesondere bei größeren Gruppen nochmals spannender und abwechslungsreicher. 

 

 

 

Als letzter Disclaimer bleibt zu beachten, dass ihr definitiv eure Grenzen kennen solltet. Niemand wird gezwungen zu trinken. Auf alle Fälle solltet ihr kein Auto mehr fahren!