Versandkostenfrei in Deutschland bis zum 15.06. - EARLY SUMMER DEALS - VERSAND INNERHALB VON 3 TAGEN

Finde was du suchst :)

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Diskussion pur! Die BeerPong Regeln.

  • 3 Minuten Lesezeit

Hey, schön dass du hier bist.

Wir haben soeben unseren ersten Blogbeitrag über BeerPong Regeln hochgeladen. 

Was sind denn deine oder eure Regeln? Gibt es Überschneidungen mit unseren?

Finde es selbst heraus!

Die BeerPong Regeln sind vermutlich das meist diskutierte Thema zu Beginn einer Party. Da wird gerne mal kurz gezankt oder das Thema minutenlang ausdiskutiert. Doch gibt es genau die einen "richtigen" Regeln? Ich glaube nicht. Davon bin ich überzeugt. Da ist die Menschheit so unterschiedlich wie in Kultur, Herkunft und natürlich welches das beste Bier ist. Ein Blogbeitrag zu unseren favorite Biermarken und Sorten folgt.

Das Wichtigste ist, dass man Gemeinsamkeiten findet und einen geilen Abend zusammen hat.

BeerPong ist ein besonderer und einzigartiger Zeitvertreib. Es ist wichtig, dass Du immer daran denkst, dass BeerPong ein Trinkspiel ist, das dafür gedacht ist Spaß zu haben! Respektiere deshalb nicht nur die Spielregeln, sondern ebenso deine Mit- und Gegenspieler. Man sollte nicht starr auf den eigenen BierPong Regeln beharren, sondern einen Kompromiss finden, um den Spaßfaktor beizubehalten.

Im folgenden werde ich euch unsere Spielweise aus dem Süden Deutschlands näher bringen.

Bitte beachtet, dass ich hiermit keine allgemein verbindlichen Regeln aufstellen möchte.

SPIELVORBEREITUNG

Du brauchst:

  • Zwei 2er Teams
  • 2x 10 Becher (Pyramide)
  • Jeweils ein Wasserbecher
  • Min. 2 BeerPong Bälle
  • Einen BeerPong Tisch in offiziellen Maßen
  • Bier (viiiieeeeel Bier), welches am besten ist, liest du hier.

Zehn Becher auf jeder Seite des Tisches angeordnet als Pyramide mit der Spitze in Richtung der Tischmitte. Die hinterste Reihe der Pyramide sollte max. 2cm von der Tischkante entfernt sein.

SPIELABLAUF

Jedes Teammitglied wirft abwechselnd. Jedoch dürfen nur max. zwei Bälle geworfen werden.

Single Shot:

Wird von zwei Würfen nur in einen Becher getroffen, so wird auch nur einer getrunken.

Bring-Backs:

Treffen beide Spieler während einer Runde in zwei unterschiedliche Cups, bekommen sie die zwei Bälle zurück und dürfen nochmals werfen. Werden wieder zwei unterschiedliche Becher getroffen so kommt es nicht nochmal zu einem Nachwurf. So müssen max. vier Becher getrunken werden.

!!! Tritt beim Nachwurf die Situation "Double Shot" ein, so wird diese Regel aktiv.

Double Shot:

Treffen beide Spieler in denselben Becher, müssen zusätzlich zu dem getroffenen Becher zwei weitere Becher getrunken werden. Es kommt jedoch nicht zu einem "Bring-Backs".

Bounce Shot:

Springt der Ball auf bevor er in einem Becher landet, muss das gegnerische Team zwei Becher trinken. Sobald der Ball den Tisch berührt hat, darf jedoch das verteidigende Team den Ball wegschlagen.

Re-Racks:

Jedes Team darf zweimal pro Spiel die Cups umstellen. Die neue Anordnung soll das Treffen erleichtern. Der letzte Becher muss immer mittig an der Tischkante positioniert werden.

Defense:

Sich drehende Bälle im Cup dürfen aus diesem entweder „gefingert“ (Männer) oder „geblasen“ (Frauen) werden.

Spezielle Situationen:

  • Wirft ein Spieler den Ball so stark, sodass ein Becher aufgrund dessen umfällt und ausläuft, so wird dieser wieder aufgefüllt und der schuldige muss einen eigenen Becher trinken.
  • Schlägt ein Spieler beim "Bounce Shot" statt den Ball, einen oder mehrere eigene Becher um, so muss jeder Becher neu aufgefüllt und direkt getrunken werden. 
  • Allgemein: Eigens verschuldete  umgefallene Becher müssen aufgefüllt und direkt getrunken werden.

SPIELENDE

Rebuttal:

Ist der letzte Beerpong Becher eines Teams getroffen, hat das gegnerische Team, unabhängig wer angefangen hat, nochmals die Chance zu werfen. So kann die Anzahl der zu trinkenden Becher entweder reduziert werden oder sogar auch auf null gebracht werden. Tritt der zweite Fall ein, geht es in die Verlängerung.

Verlängerung:

Drei Becher müssen auf jeder Seite als Pyramide aufgestellt werden. Die hinterste Reihe der Pyramide sollte max. 2cm von der Tischkante entfernt sein.

Death Cup:

Das Team, welches in einen Partycup trifft, der noch nicht vollständig ausgetrunken wurde gewinnt das Spiel. Die verbleibenden Cups auf dem Tisch, müssen von dem Verlierer Team ausgetrunken werden.

Ich hoffe die Regeln sind für alle übersichtlich und verständlich dargestellt. Vielleicht sorgt dieses Reglement für weniger hitzige Diskussionen bevor das Spiel überhaupt erstmal angefangen hat. Am Ende wollen doch alle nur einen unvergesslichen Abend haben!

Schreibt uns doch gerne, wenn ihr eigene witzige Regeln habt. Diese tragen wir gerne zusammen und machen dazu einen coolen Blog Beitrag.

Schön, dass du dir Zeit genommen hast diesen Blog zu lesen.

Viel Spaß und Erfolg beim Bechern!

 

Und nicht vergessen: Watch your elbow bru!

Cheers!

Euer Boozie's Team